logo
facebook

Kemmeriboden

Sonntagstour auf den Kemmeriboden vom 26. Juni 2016

 

 

Wer kennt sie nicht, die klassisch grossen und unheimlich köstlichen Meringue vom Kemmeriboden? Aha, das muss dringend nachgeholt werden. Der Ort liegt zwar nicht gleich um die Ecke, aber er ist immerhin in nützlicher Frist erreichbar, und es lohnt sich sehr.

 

           

 

Start nach der Kaffeepause in Sursee

 

So entschlossen wir uns, um 08.00 Uhr ab Rietacker loszufahren, um diese Köstlichkeiten zu geniessen. Natürlich wählten wir einen schönen und kurvenreichen Weg dorthin. Der Weg führte über zahlreiche Nebenstrassen im Kanton Zürich und Aargau nach Sursee zum Zwischenhalt und von da aus über Wolhusen und Escholzmatt zum Kemmeriboden.

 

           

 

Die Meringue-Truppe vom Kemmeriboden Bad

 

Wir beschränkten uns auf eine kleine Portion Mittagessen, damit die grosse Portion Meringue noch Platz findet. Auch mussten wir berücksichtigen, dass wir den vollen Magen wieder auf die Maschinen schwingen mussten. Der Ausflugsort ist auf jeden Fall empfehlenswert, sowie die einmalige Meringue ebenfalls.

 

           

 

On the road, Kreiseldurchquerung

 

Die Heimreise führte uns dann über den Glaubenberg, wo zu diesem Zeitpunkt auch gleich eine Blutspendeaktion durchgeführt wurde. Danach ging es dem Vierwaldstättersee entlang bis zum Sattel und anschliessend nach Horgen, wo uns die Fähre nach Meilen brachte. Über den Pfannenstil und Uster ging es heimwärts.

 

                                               Dario Casa

 

weitere Bilder in der Galerie

 

 
Copyright © 2017 Töffclub Offes (R)ohr
Impressum  •  Design  •  Web