logo
facebook

1. Maitour 2018

Töfftour vom 1. Mai 2018 mit besonderem Ziel

 

Aus Tradition wählen wir immer den süddeutschen Raum für den Ausflug am 1. Mai. Leider sind die Distanzen doch ziemlich eingeschränkt, wenn man am gleichen Tag wieder zu Hause sein will. Die Schwarzwaldgegend und das Donautal kennen wir bald genauso gut wir unsere «Satteltaschen». Also dachte ich mir etwas Besonderes aus.

 

           

 

In den Regenkleidern unterwegs, mit Aussicht auf Besserung

 

Wir starteten um 08.00 Uhr Richtung Stein am Rhein im Regenkombi und bei leichtem Regen und nassen Strassen. In Tuttlingen war Zeit um eine Kaffeepause einzuschalten. Dann führte der Weg über Königsheim, Balingen und verschiedenen Weilern bis nach Albstadt und dann zum Wildgehege Messstetten. Dann begann der Start an unserem Zielort, nämlich die Umrundung des grossen und bereits über 100 Jahre alten Truppenübungsplatzes Heuberg der deutschen Bundeswehr.

 

Heute werden dort ABC-Abwehrtruppen, Kampfmittelbeseitung, Artillerie und Panzerpioniere ausgebildet. Er ist mit der Belegung von 3000 Dienstposten der grösste Einzelstandort der Bundeswehr in Bayern und Baden-Württemberg. Die Bewilligung für das Befahren und die Umrundung des Truppenübungsplatzes bekam ich vom Kommando Bundeswehr in Absprache mit dem Kommandanten des Platzes. Diese musste ich auf Verlangen vorweisen, denn das Gelände war für Zivilfahrzeuge und Zivilpersonen gesperrt.

 

           

 

Auf der gesperrten Piste des Truppenübungsplatzes Heuberg

 

Während der ca. 15km langen Umrundung wurden wir doch 2x angehalten, einmal sogar mit einem Blaulichtfahrzeug. Ich muss sagen, die Überwachung und Kontrolle funktionierte einwandfrei. Dank dem Zettel wurden wir dann auch nicht eingesperrt. So konnten wir guten Mutes nach Frohnstetten zum Schwanen fahren, wo wir zum Mittagessen erwartet wurden.

 

 

Danach ging es Richtung Norden zur grossen Schlaufe am Neckar vorbei über Rottweil, Bad-Dürrheim, Donaueschingen und Bonndorf wieder in die Schweiz zurück. Die Durchschnittsgeschwindigkeit mit den erlaubten 100km/h ausserorts wird automatisch grösser und die Kilometerleistung auch. Darum können wir unsere Routen in Deutschlang immer etwas grosszügiger berechnen. Die zweite Tageshälfte war trocken und teilweise sogar sonnig. Damit ging wieder einmal ein gelungener Ausflug zu Ende.

 

 

                                               Dario Casa

 

 

 

weitere Bilder in der Galerie

 
Copyright © 2019 Töffclub Offes (R)ohr
Impressum  •  Design  •  Web